Zuletzt geändert am: 15. Februar 2022

Qualifizierungsmaßnahmen der Volkswagen Financial Services AG

§1 Allgemeines

1.1 Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen gelten für alle zwischen Volkswagen Financial Services AG und dem Vertragspartner abgeschlossenen Verträge. Allen Leistungen für Qualifizierungsmaßnahmen der Volkswagen Financial Services AG liegen dieser Vertragsbedingungen zugrunde. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Vertragspartners werden nicht anerkannt, es sei denn, sie wurden ausdrücklich schriftlich bestätigt.

1.2 Teilnehmer

Das Angebot gilt für Mitarbeiter der Handelsorganisation und der Autovermietungen des Volkswagen Konzerns (nachfolgend „Teilnehmer“ genannt).

§ 2 Registrierung, Buchung und Buchungsbestätigung

2.1 Registrierung und Buchung

2.1.1 Registrierung Trainingsportal

Der Teilnehmer registriert sich online auf der Registrierungsseite des Trainingsportals https://www.training.vwfsag.de. Mit der Registrierung erkennt der Teilnehmer diese Geschäfts- und Teilnahmebedingungen an.

2.1.2 Buchung Trainingsportal

Die Buchung erfolgt über die Buchungsmaske des Portals. Mit der Buchung erkennt der Teilnehmer diese Geschäfts- und Teilnahmebedingungen an. Die Buchungen werden in der Reihenfolge des Eingangsdatums berücksichtigt.

2.2 Buchungsbestätigung

Der Teilnehmer reist nur an, wenn er eine Bestätigung zum Trainingstermin erhalten hat. Um den Lernerfolg zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl in den Trainings begrenzt. Sollte der gewünschte Termin bereits belegt sein, wird die Volkswagen Financial Services AG sich bemühen, dem Teilnehmer einen Ausweichtermin anzubieten.

§ 3 Ergänzende Bedingungen für den Trainingsbetrieb

3.1 Gebühren

3.1.1 Gebühren Trainingsportal

Die Kosten für die Veranstaltung sind aus der jeweiligen Beschreibung im Trainingsportal zu entnehmen.

3.2 Unterkunft

Bei ein- oder mehrtägigen Trainings können die Teilnehmer in dem jeweiligen Hotel auf eigene Rechnung ein Zimmer buchen.

§ 4 Stornierung

4.1 Absage / Nichtteilnahme / Vorzeitiger Abbruch durch den Teilnehmer / Vertragspartner

4.1.1 Einzeltrainings und Blocktrainings an hintereinander folgenden Tagen sowie Webinare

Sagt der Teilnehmer / Vertragspartner das Training nicht mindestens 14 Kalendertage vor Trainingsbeginn ab, nimmt er an dem Training nicht teil oder wird das Training nach Veranstaltungsbeginn vorzeitig abgebrochen, wird dem Arbeitgeber des Teilnehmers eine Stornogebühr in Höhe von 50,00 Euro zzgl. MwSt. pro Trainingstag, mindestens jedoch eine Stornogebühr in Höhe von 100,00 Euro zzgl. MwSt. in Rechnung gestellt.

4.1.2 Trainings der VOLKSWAGEN Group Fleet International

Sagt der Teilnehmer / Vertragspartner das Training nicht mindestens 14 Kalendertage vor Trainingsbeginn ab, nimmt er an dem Training nicht teil oder wird das Training nach Veranstaltungsbeginn vorzeitig abgebrochen, wird dem Arbeitgeber des Teilnehmers der komplette Trainingspreis in Rechnung gestellt.

4.1.3 Prüfung zur Zertifizierung

Die Absage des Prüfungstermins zur Zertifizierung weniger als 14 Kalendertage vor Prüfungsdurchführung, die Nichtteilnahme am Prüfungstag oder der vorzeitige Abbruch der Prüfung nach Prüfungsbeginn durch den Teilnehmer entbinden nicht von der Zahlung der Gebühr.

Bei Testabbruch aus technischen Gründen ist eine erneute Prüfung notwendig.

Eine entgeltliche Wiederholung der Prüfung bei Nichtbestehen ist jederzeit möglich.

Erlaubte Hilfsmittel während der Durchführung der Prüfung zur Zertifizierung sind ausschließlich folgende:
unbeschriebenes Papier, Stifte und ein nicht programmierbarer Taschenrechner.

Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von drei Jahren.

4.1.4 Vereinbarte händlerindividuelle Trainings

Sagt der Vertragspartner die Veranstaltung nicht mindestens 28 Kalendertage vor dem Veranstaltungstermin ab, behalten wir uns vor, dem Vertragspartner die uns entstandenen Stornierungskosten, mindestens aber eine Stornogebühr in Höhe von 500,00 Euro zzgl. MwSt. pro Tag in Rechnung zu stellen. Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl durch Nichtteilnahme einzelner Teilnehmer oder dem vorzeitigen Abbruch der Veranstaltung durch den Vertragspartner am Veranstaltungstag wird die vereinbarte Veranstaltungsgebühr, mindestens jedoch die Stornogebühr in Höhe von 500,00 Euro zzgl. MwSt. pro Tag in Rechnung gestellt.

4.1.5 Coaching

Sagt der Vertragspartner die Veranstaltung nicht mindestens 14 Kalendertage vor dem Veranstaltungstermin ab, behalten wir uns vor, dem Vertragspartner die uns entstandenen Stornierungskosten, mindestens aber eine Stornogebühr in Höhe von 500,00 Euro zzgl. MwSt. pro Tag in Rechnung zu stellen. Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl durch Nichtteilnahme einzelner Teilnehmer oder dem vorzeitigen Abbruch der Veranstaltung durch den Vertragspartner am Veranstaltungstag wird die vereinbarte Veranstaltungsgebühr, mindestens jedoch die Stornogebühr in Höhe von 500,00 Euro zzgl. MwSt. pro Tag in Rechnung gestellt.

4.1.6 Online-Coaching

Sagt der Vertragspartner die Veranstaltung nicht mindestens 14 Kalendertage vor dem Veranstaltungstermin ab, behalten wir uns vor, dem Vertragspartner die uns entstandenen Stornierungskosten, mindestens aber eine Stornogebühr in Höhe von 100,00 Euro zzgl. MwSt. in Rechnung zu stellen. Bei vorzeitigen Abbruch der Veranstaltung durch den Vertragspartner wird die vereinbarte Veranstaltungsgebühr, mindestens jedoch die Stornogebühr in Höhe von 100,00 Euro zzgl. MwSt. pro Tag in Rechnung gestellt.

4.1.7 Generelle Ausnahmeregelung

Keine Stornogebühr wird erhoben bei einer Krankmeldung mit schriftlichem Nachweis.

4.2 Absage durch den Veranstalter

Die Volkswagen Financial Services AG behält sich vor, im Falle einer zu geringen Teilnehmeranzahl, bei Krankheit des Dozenten oder aus technischen Gründen eine Veranstaltung unter der möglichen Angabe von alternativen Terminen zu stornieren. Änderungen werden unverzüglich mitgeteilt. Ansprüche daraus können nicht geltend gemacht werden.

§ 5 Haftung

Die Volkswagen Financial Services AG schließt ihre Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, oder Garantien oder Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen der Volkswagen Financial Services AG.

 

§ 6 Datenschutz / Einwilligung

Die Daten des Teilnehmers werden durch die Volkswagen Financial Services AG zum Zweck der Vertragsabwicklung, Durchführung der Qualifizierungsmaßnahmen und Kundenberatung verarbeitet und genutzt. Zu diesem Zweck werden die Daten im erforderlichen Umfang auch an externe Dienstleister weitergegeben.

Der Teilnehmer willigt ein, dass die Volkswagen Financial Services AG die Daten (Registrierungsdaten, Zertifizierungsdaten) im Trainingsportal zum Lernfortschritt, zur Zusendung der erarbeiteten Trainingsinhalte, zur Qualitätssicherung, zu Einladungszwecken und zur Speicherung in einer Qualifizierungshistorie verarbeitet.

Der Teilnehmer willigt ein, dass die Qualifizierungshistorie auch an die Volkswagen Bank GmbH, die Volkswagen Leasing GmbH, die Volkswagen Versicherung AG, die Volkswagen Versicherungsdienst GmbH, die EURO-Leasing GmbH, die jeweiligen Autohaus-Geschäftsführer bzw. Inhaber und durch diese bestimmte Berechtigte, sowie mit Zustimmung des Teilnehmers an Berechtigte übermittelt werden. Die Übermittlung der Qualifizierungshistorie erfolgt zum Zweck der Vertragsabwicklung, Durchführung der Qualifizierungsmaßnahmen, der Rechnungsverarbeitung und Kundenberatung.

Der Teilnehmer willigt ein, dass die Daten (Registrierungsdaten, Zertifizierungsdaten) zu Einladungszwecken und zur Speicherung in einer Qualifizierungshistorie an die jeweilige Konzernmarke, diese sind die Volkswagen AG, die Audi AG, die SEAT Deutschland GmbH und die ŠKODA Auto Deutschland GmbH weitergegeben werden.

Der Teilnehmer willigt ein, dass die Qualifizierungsempfehlung im Zusammenhang mit dem Zertifizierungsverfahren und der Autohauszertifizierung an den im Anmeldeformular angegebenen Vorgesetzten sowie den Autohaus-Geschäftsführer bzw. Inhaber und durch diese bestimmte Berechtigte weitergegeben werden.

Die Volkswagen Financial Services AG erstellt und kommuniziert zu keiner Zeit Empfehlungen für die persönliche Beurteilung der Teilnehmer.

Die vorstehenden Einwilligungen kann der Teilnehmer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. mit gesonderter Mitteilung an schulung@vwfs.com.

§ 7 Bestimmung des Qualifizierungsverantwortlichen im Trainingsportal

Die vertretungsberechtigten Personen der Handelsorganisation oder der Autovermietung des Volkswagen Konzerns sind befugt, zur Verwaltung der Qualifizierungsdaten ihrer Mitarbeiter einen Qualifizierungsverantwortlichen zu bestimmen.

Mit der Freigabe versichert die vertretungsberechtigte Person der Handelsorganisation oder Autovermietung des Volkswagen Konzerns, dass sie und der von ihr bestimmte Qualifizierungsverantwortliche befugt sind, in die Buchungsdaten und in die historischen Daten in der Teilnehmer-Datenbank (Vorname, Nachname, optional Serviceberaternummer, optional Verkäufernummer, Thema, Typ, Status, Datum, Ort, Funktion, Marke, Betrieb, Händlernummer) über die Qualifizierung der Mitarbeiter Einsicht zu nehmen und diese Daten zu verwenden. Des Weiteren sind die vertretungsberechtigte Person und der bestimmte Qualifizierungsverantwortliche befugt, die Mitarbeiterstammdaten (Vorname, Nachname, Anrede, Titel, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Serviceberaternummer, Verkäufernummer, GRP-Global-User-ID, Tätigkeitsbereich, Funktion, Marke, Betrieb, Händlernummer) zu verwalten und Änderungen, die ggf. auch rechnungsauswirkend sind, vorzunehmen.

Die dafür erforderlichen Einwilligungen der Mitarbeiter liegen den Personen vor und können auf Verlangen nachgewiesen werden. Die Volkswagen Financial Services AG behält sich vor, das Vorliegen der Einwilligungen zu prüfen.

Den Wegfall einer Einwilligung, z. B. durch Ausscheiden des Mitarbeiters, nachträglichen Widerruf oder Kündigung einer Betriebsvereinbarung, werden Sie der Volkswagen Financial Services AG unverzüglich unter der Faxnummer: 0531 212-77934 mitteilen.

§ 8 Geheimhaltung und Schutzrechte

An den ausgehändigten Unterlagen sowie der genutzten Software behält sich die Volkswagen Financial Services AG die Urheberrechte ausdrücklich vor.

Die Unterlagen sind vertraulich zu behandeln.

§ 9 Schlussbestimmungen

Für die Beziehungen zwischen den Vertragspartnern ist allein der Vertrag verbindlich. Auf das Vertragsverhältnis findet deutsches Recht Anwendung. Gerichtsstand ist Braunschweig. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollte sich eine Lücke herausstellen, so wird infolgedessen die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.